Männer wollen Muckis und Frauen abnehmen 🙃

Männer wollen Muskeln haben und Frauen wollen abnehmen.

Männer stellen mir fast immer die gleiche Frage: wie kann ich mehr Muskeln aufbauen, welchen Sport soll ich machen.

Frauen wollen eigentlich fast immer nur abnehmen und trotzdem essen. Da kommt die Frage, muss ich auf was verzichten.

Also gleich mal vorab, Männer, schaut euch nicht nur von vorne im Spiegel an sondern auch von der Seite, ist da vielleicht um den Bauchnabel herum eine Wölbung, Kügelchen oder gar Berg? Ja, das ist zu viel Körperfett. Also da ist Abnehmen angesagt. 

Und Frauen, bitte nicht mit Heid Klum und Co. vergleichen, aber auch nicht zu unkritisch sein. Ein gesundes Mittelmass in der Selbstwahrnehmung ist wichtig.

Männer und Frauen: das ist die Formel, bitte merken: 80% Nutrition – 20% Exercise 

Jetzt im Frühjahr könnt ihr alle in das Fitness-Studio stürmen und über die Waldpfade joggen, aber wenn ihr, sagen wir 3 x die Woche Sport macht oder sogar 5 x steht im Verhältnis, dass ihr im Schnitt 3-5 Mahlzeiten am TAG habt. Seht ihr den Unterschied WOCHE und TAG?

Und nun die Frage, was isst du nach deinem Workout/Sport?

Oder noch besser, was TRINKST du nach dem Workout?

Und überhaupt in welchem Zeitraum nimmst du nach dem Sport Ernährung zu dir?

Zum Beispiel ist das „isotonische“ Bier was ja gerne bei Club-Team-Sportarten wie Fussball, Tennis und so weiter danach getrunken wird, nicht hilfreich beim Sixpack oder bei der Fettverbrennung. Bei solchen Ernährungsgewohnheiten bleibt da der Sixpack gerne unter der Bauchfettschicht versteckt.

Sport ist natürlich super bei körperlichen Zielen wie Abnehmen oder Muskeln, aber wenn wir uns nicht mit dem Thema Ernährung ernsthaft beschäftigen und etwas ändern, wird da nachhaltig nicht viel passieren für unseren Beachbody. 

Bei meinen Kunden stelle ich die Ernährung an Platz 1 und Sport kommt dann automatisch mit der Zeit.

Denn wenn jemand ausreichend gut ernährt ist und den Unterschied merkt in Energie und am eigenen Körper, ist die Motivation auch da, etwas im sportlichen Bereich zumachen. 

Und übrigens, es reicht nicht, einfach einen Eiweißshake zu trinken für Sportler und man sportelt  gerade 2 -3 die Woche für 20 – 30 Minuten, denn nicht nur die Makronährstoffe sind relevant, sondern auch die Mikronährstoffe.

Ich sehe tagtäglich den Unterschied bei meinen Kunden. Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sind elementar für das Wohlbefinden UND für den Erfolg, Körperfett zu reduzieren. 

Das wird absolut unterschätzt und viele focusieren sich nur noch auf Eiweiß. Eiweiß ist schon der richtige Pfad, aber wie gesagt, da gehört noch mehr dazu.

Denkst du, dass deine tägliche Mahlzeiten deinem Körper die Nährstoffe gibt, dass er gesund, vital und schlank ist und bleibt?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s