Eiweißverdünnung ist schuld an dem „Rettungsring“ – schon gewusst?

Schon mal von „Proteinverdünnung“ gehört?

Ich habe es vor Kurzem das erste Mal gelesen. Daraufhin habe ich neugierig recherchiert und musste für mich feststellen, dass es eigentlich nix Neues ist… für mich.

Mehr essen als Du Hunger hast? Weil es so lecker ist? Ich weiß nicht 🤔 Ist das der wahre Grund? Weißt du, warum du manchmal so viel mehr isst, also du an Kalorien verbrennst?

Proteine sättigen mehr, als die gleiche Menge Kohlenhydrate oder Fette – das ist mittlerweile mehrfach wissenschaftlich belegt. Forscher klären nun über einen Faktor auf, der das Gewicht entscheidend bestimmt: Die sogenannte „Proteinverdünnung“. Eine Kalorie ist eine Kalorie, oder? Egal von welchem Lebensmittel sie stammt.

MYTHOS – stimmt so nicht!

Was die Sättigung betrifft, ist das bewiesenermaßen falsch (yeah, ich bin erleichtert, endlich ist die Erleuchtung da 💡): Protein sättigt pro Kalorie eindeutig besser als Kohlenhydrate oder Fette. Was bedeutet jetzt also Proteinverdünnung? Und was für einen Effekt hat das aufs Gewicht?

Der Mensch isst so lange, bis der Hunger nach Eiweiß gestillt ist. PUNKT 🔴 Viele Lebensmittel enthalten oft einen hohen Fettanteil oder Zucker (oder beides), was zur Folge hat, dass der Eiweißanteil der Lebensmittel „verdünnt“ wird. Das bedeutet, dass der Mensch mehr Kohlenhydrate und Fette bis zur ausreichenden Eiweiß-Versorgung – und somit bis zur Stillung des Hungergefühls – mitisst. Viele Ernährungsforscher halten die Proteinverdünnung laut „Tagesspiegel“ für eine der Hauptursachen der weltweiten Übergewichtsproblematik.

Und nun?

Wenig Essen, ständiges Hungergefühl – an diesen Stolpersteinen scheitern die meisten „Diäten“. Auf Dauer halten das nicht viele durch. Was bedeuten die „neuen“ Erkenntnisse fürs Abnehmen? „Die  Forschungen zeigen, dass es wirksam ist, den Proteinanteil der Mahlzeiten zu erhöhen, weil dadurch der Appetit mit einer insgesamt niedrigeren Kalorienaufnahme gestillt wird“.

Die Experten betonen: auch Ballaststoffe stillen den Hunger. Tipp: hauptsächlich Nahrung mit einem höheren Protein- und Ballaststoffanteil sind der Schlüssel zu einem schlanken, gesunden Körper.

Danke, liebe Experten, ich bin froh, dass ich alles richtig mache. Wenn du auch interessiert bist, alles richtig zu machen und an einer Lösung für dich interessiert bist, fülle hier die folgende Gesundheitsumfrage aus und erhalte gleich eine Auswertung: http://bit.ly/deinegesundheit

Magst du meine Blog-Posts? Dann abonniere einfach kostenfrei meinen Broadcast, da erhälst du alle Neuigkeiten, Motivation, Inspiration und Tipps zum Thema Healthy Active Lifestyle direkt auf dein Smartphone. Klick hier einfach auf den Link von deinem Smartphone aus. Du kannst jederzeit das Erhalten der Nachrichten beenden bzw. du kannst den Broadcast auch gerne empfehlen, wenn du ihn magst: http://bit.ly/NicolaBeFitBroadcast

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s